Menschen entrümpeln! Feng Shui des Herzens.

Veröffentlicht am 29. Januar 2022 um 13:39

Nach meinem letzten Blog & Podcast, indem ich mich glücklicherweise von einem Freund verabschieden durfte, stellte ich fest, wie viele Menschen eigentlich noch in meinem Herzen wohnen. Das ist ja auch gar kein Wunder, denn bei der täglichen Arbeit in der Gesundheitsfabrik, da wachsen mir doch einige Patienten ans Herz. Ich frag mich gerade, muss ich mir jetzt Gedanken machen, ob das jetzt ein Zufall ist, dass ich ausgerechnet in der Kardiologie arbeite? Spannend. Gleichzeitig habe ich auch viele Coachings, bei denen einige Menschen unvergessen bleiben aufgrund ihrer Lebensgeschichte. Zudem kommen noch die vielen interessanten Menschen, die ich in meinen Kursen als Trainer & Co-Trainer begleite und in mein Herz geschlossen habe.

Ich weiß nicht wie ich gerade darauf komme, aber da fällt mir so ein uralter Titel von Christian Anders ein, der hieß: “ Einsamkeit hat viele Namen.“ Ich frag mich gerade, ob ich so alt bin oder so alt werde, dass ich mich an sowas erinnere.

Nun denn, aber in dem Titel steckt ganz viel Wahrheit, denn Einsamkeit hat wirklich viele Namen. Nämlich die, von den Menschen, die noch in deinem Herzen wohnen, obwohl sie nicht mehr an deinem Leben teilhaben. Wenn ich jetzt an mich denke, sitze ich oft zu Hause, das Telefon klingelt und lieb gewonnene Klienten, Cochees und Trainees, melden sich, um irgendetwas zu klären, zu bereden oder zu terminieren. Und wenn Feierabend ist…, dann sitzt Volker alleine in der Wohnung und niemand ist da.

Höre hier den 1.Teil des Podcasts Menschen entrümpeln!

Gerne erkläre ich es mir damit, dass ich sage, ja ich habe sechs Jahre am Stück mich neben der Arbeit weitergebildet. Ich bin zwischen Frankfurt, Bonn, Stuttgart, Rheda-Wiedenbrück und der Pfalz getingelt und da sind Freundschaften auf der Strecke geblieben. Doch wo sollen die Menschen herkommen, die ich jetzt gerade vermisse und vielleicht noch gar nicht kenne?

Und dann denke ich mir, kann das wirklich stimmen?

Sicherlich ist das nur ein Aspekt, der dieser Situation in die Karten spielt.

Hier möchte ich eine metaphorische Überlegung einbringen. Wenn ich mein Herz mit einem Raum, sagen wir mal, mit einem Einfamilienhaus vergleiche, dann ist dieser Raum begrenzt. Wenn ich diesen Raum, also mein Herz mit Menschen fülle, dann komme ich irgendwann an den Punkt wo keiner mehr reinpasst. Es ist schlicht weg voll.

 

Wie soll ich dann noch Platz für die Menschen haben, denen ich als neuen Freunden, Beziehungspartnern begegnen möchte? Der Platz für diese Menschen ist einfach nicht vorhanden, er ist belegt durch die Menschen, die schon lange nicht mehr an meinem Leben teilhaben und denen ich fortwährend Platz in meinem Herzen gewähre. Doch ergibt es Sinn dem Kindergarten Freund den Platz freizuhalten, obwohl man 30 Jahre keinen Kontakt mehr mit ihm hatte? Ist es sinnvoll den geliebten Hund des Nachbarn im Herzen zu tragen, der schon 10 Jahre tot ist? Ergibt es Sinn sich das Andenken des Nachbarn zu bewahren, der seit 15 Jahren im Ausland lebt und mit dem man keine Verbindung hat? Ist es sinnvoll einen Freund im Herzen zu tragen, obwohl die zerstrittene Verbindung niemals wieder zu kitten ist? Ich denke, diese Kontakte sind Kontakte und Menschen von denen auch du dich im und von ganzem Herzen verabschieden kann. Das schafft Raum und Platz für neue Begegnungen.

 

Sei getrost, wenn dein ehemaliger Nachbar nach 20 Jahren aus dem Ausland wieder zurückkommt, Kontakt zu dir aufnimmt, dann besteht immer wieder die Möglichkeit, ihm einen neuen Platz in deinem Herzen einzurichten. Es geht nichts verloren und kann immer wieder neu gestaltet werden, so wie das Leben selbst. Und sei dir gewiss, geliebte Menschen, die einem wichtig sind, bleiben immer im Herzen erhalten, egal ob sie leben oder schon gegangen sind. Aber um diese Menschen geht es auch hier nicht.

 

In der meditativen Praxis für Selbstmanagement, Resilienz und Psychohygiene, lehre ich eine wundervolle Meditation. Diese ist dazu gedacht, Raum für neue Begegnungen im Herzen zu schaffen. Dieses geschieht dadurch, dass du dich respektvoll von all denen im Herzen verabschiedest, die längst dein Leben oder Lebensumfeld verlassen haben und damit nicht mehr Bewohner des Herzens sein müssen.

Diese Reise möchte ich, in meiner eigenen Interpretation, mit dir teilen.
Wenn du sie für dich anwenden möchtest, dann lese dir den Text durch, schließe die Augen, komm zur Ruhe und gehe durch dein Haus. Schaue, wer dort ist, wer gehen kann und verabschiede ihn höflich. 


Die einfachere Variante ist, höre dir den Podcast an und lasse dich durch meine Stimme führen. Dazu habe ich diesen in zwei Teile aufgeteilt. Der erste Teil ist der begleitende Text, der zweite Teil ist die reise als solches. So hast du die Möglichkeit, die Reise zu wiederholen ohne immer wieder den Text des Blogs anhören zu müssen. 

Egal wie du dich entscheidest, lass uns mit dem Feng Shui des Herzens beginnen.

Die Reise

Setze oder lege dich bequem hin. Wenn du magst, schließe deine Augen und gebe dir die Erlaubnis dazu, dich zu entspannen. Nicht stört mehr und dein Atem kommt und geht wie es dich atmet.

Höre hier die Reise zum Podcast Menschen entrümpeln .

Es gibt nichts zu tun, außer dem Geräusch der Stille zu lauschen und in die Ruhe zu gehen, mit jedem Atemzug tiefer und tiefer. Die Geräusche des Alltags ziehen vorbei, nimm sie bewusst wahr und schiebe sie weiter wie die Wolken am Himmel. Nichts stört, da bin nur noch ich und meine Stimme und meine Stimme leitet dich sicher und vertrauensvoll durch die wundervolle Reise, die wir jetzt unternehmen werden.

 

Und während du weiter atmest und immer ruhiger wirst und tiefer gehst, entsteht ein Bild vor deinem geistigen Auge. Du gehst und du wirst hörend eins mit diesem Weg, den du gehst. Er führt dich durch ein wundervolles Tal mit Wiesen und Bächen.

 

Du genießt die Luft und atmest Sauerstoff ein, die frische Energie, die dein Körper klärt. Mit dieser klärenden Energie gehst du weiter und kommst an den Eingang eines sehr vertrauensvollen Waldes. Du kennst den Weg. Du gehst, du gehst weiter und kommst an einer Weggabelung. Und genau in dieser Weggabelung steht ein Haus. Du gehst auf dieses Haus zu und erkennt sofort, das Haus ist dein Herz.

 

Du öffnest das Tor zum Vorgarten. Schau dich dort um, ist er gepflegt, gibt es dort Blumen, ist dort eine Farbenpracht. Nachdem du dich umgesehen hast, betrittst du nun das Haus und öffnest die Tour, du stehst im Flur. Vor dir eine Treppe, du gehst in die erste Etage. Vor dir sind drei Türen, du öffnest die erste und stehst in deinem Arbeitszimmer. Schau dich um, schau hinter die Tür, wer ist hier in diesem Raum, dem du einen Platz gegeben hast und der keine Relevanz mehr in deinem Leben spielt. Du bist in deinem Arbeitszimmer, vielleicht sind es alte Arbeitskollegen, vielleicht sind es Menschen aus Verbänden oder Institutionen. Nimm dir einen Moment Zeit, schau dich um. Und wenn du jemanden gefunden hast, dann sprich ihn an und sage ihm freundlich aber höflich: “ Ich habe dich in meinem Leben sehr geschätzt, ich bin dankbar für unsere Begegnung, aber jetzt ist es Zeit sich hier aus meinem Herzen zu verabschieden, denn im echten Leben haben sich unsere Wege auch schon getrennt. Ich bitte dich geh. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute für dich und deinen Weg.“
Wiederhole diesen Prozess so lange bis alle gegangen sind.

 

Nun verlässt du das Zimmer und stehst im Flur in der ersten Etage und öffnest die nächste Tür. Du stehst im Kinderzimmer. Wer steht hier, den du in deinem echten Leben schon lange verabschiedet hast? Sind es Puppen, sind es alte Haustiere, die du gehen lassen kannst, sind es innere Kinder, die längst erwachsen geworden sind und nun gehen können. Schau dich um und verabschiede alle Personen hier im Raum, die jetzt dein Herz verlassen und gehen dürfen. Verabschiede sie so, dass sie würdevoll und respektvoll dein Haus und Herz verlassen können.

 

Jetzt gehst du in den nächsten Raum, es ist das Schlafzimmer, schaue dich auch hier um, wer noch in diesem Raum ist und längst dein Leben verlassen hat. Sind es als Ex-Freunde oder Freundinnen, sind es Kindergartenlieben, mit denen du keinen Kontakt mehr hast oder Menschen, denen du dein Herz geschenkt hast und vielleicht nur eine kurze Affäre hattest. Verabschiede dich auch von diesen Personen, achtsam, respektvoll, aber konsequent.

 

Nachdem alle Personen gegangen sind, gehst du nun die Treppe hinab und stehst erneut im Flur. Du öffnest die Kellertür und steigst hinab. Du wunderst dich, der Keller besteht nur aus einem einzelnen großen Raum. Du hast bereits das Licht angemacht, um zu sehen, wer sich hier zu verstecken wagt. Hier sind vielleicht Personen, die du an dich gebunden hast, weil du vielleicht Schuld auf dich geladen hast oder die für dich ein Geheimnis hüten. Entlasse sie aus ihrer Verpflichtung und bitte Sie dein Haus zu verlassen. Vergebe dir und vergebe Ihnen, damit sie frei und in Frieden das Haus verlassen können. Verabschiede jede Person einzeln.

 

Nachdem du den Keller wieder verlassen hast, gehst du in dein Wohnzimmer. Wer befindet sich in diesem Raum, sind es alte Freunde, sind es Freunde, die du generell verabschieden möchtest oder was sind für Menschen hier im Raum. Schau dich um und gehe auf die Menschen zu, die du jetzt verabschieden möchtest. Führe ein kurzes Gespräch mit ihm und dann bitte sie zu gehen.

 

Nachdem auch dieser Raum von dir besucht wurde und die Menschen gegangen sind, die schon lange nicht Teil deines Lebens waren, gehst du nun in die Küche. Früher war die Küche nicht nur ein Ort der Nahrungsaufnahme, sondern auch ein Ort der Begegnung. Hier fand vieles statt und oftmals traf man sich hier, bevor man überhaupt in die gute Stube ging. Außerdem ist Essen etwas essenzielles und hält Leib und Seele zusammen. Mit wem hast du diese essenziellen Dinge geteilt, die relevant für dein Leben waren? Schaue dich auch hier um und gehe auf die Menschen zu, die für dich in einem Teil deines Lebens wichtig waren. Führe ein Gespräch mit ihnen und verabschiede sie freundlich.

 

Nachdem du und alle Personen und Menschen und Tiere aus deinem Haus deinem Herzen verabschiedet hast, gehe noch einmal in den Keller und schaue, ob noch jemand geblieben ist. Wenn ja bitte ihn zu gehen. Wenn alle Personen aus dem Keller gegangen sind, nehme die Zeit für etwas Hausputz und den Keller zu reinigen.

 

Gehe nun in die erste Etage und schaue in dein Arbeitszimmer, ist dort noch jemand? Wenn ja, bitte ihn zu gehen. Dann gehst du in dein Schlafzimmer und auch hier schaust du, ob noch jemand da ist. Auch diesen Menschen bittest du dann dein Haus zu verlassen. Und nun gehst du noch in das Kinderzimmer, vielleicht ist auch dort noch ein Mensch, von dem du dich noch verabschieden möchtest, dann tue dies und lasse ihn ebenfalls gehen. Wenn die erste Etage nun frei von den Menschen ist, die nicht mehr Teil deines Lebens sind, dann reinige die Zimmer und nimm dir einen Moment Zeit.

 

Du gehst die Treppe hinab, gehst ins Wohnzimmer und danach in die Küche und du schaust in beiden Räumen nach, ob es hier noch jemanden gibt von dem du dich verabschieden möchtest. Dann tue dies. Wenn auch hier alle gegangen sind, dann reinige auch hier die beiden Räume. Gib dir etwas Zeit.

 

Schau dich noch einmal im Haus oben und erfreue dich an dem inneren Raum, den du nun gewonnen hast. Du hast Platz geschaffen für neue Begegnungen, vielleicht eine neue Partnerschaft und Menschen, die dich jetzt in deinem Leben begegnen. Der Raum ist offen und du hast ein offenes Herz für die Menschen, die dir wichtig sind. Du kannst diesen Menschen Raum und Platz geben und sie in deinem Leben einladen. Genieße diesen Moment.

 

Jetzt ist es Zeit zu gehen, du verlässt dein Herz, dein Haus und stehst im Vorgarten. Hat sich hier etwas verändert? Erblüht er schöner als vorher oder ist er aufgeräumt? Achte darauf, dass dein Zaun, der den Garten umgibt vollständig heile ist, damit du dein Herz gut schützen kannst. Du weißt, es ist eine Grenze, die dich und dein Herz vor Schaden bewahrt. Wenn der Zaun beschädigt ist, repariere ihn jetzt, nimm dir ausreichend Zeit.

 

Verabschiede dich von deinem Haus mit einem guten Gewissen und freue dich auf die Begegnungen dich jetzt in deinem Leben auf dich zukommen. Du gehst weiter und mit jedem Schritt, den du tust, verlässt du den Wald, kommst auf die Wiesen mit den Bächen und du gehst und mit jedem Schritt wirst du wacher und wacher bist du im Hier und Jetzt wieder angekommen bist.

 

Willkommen in deinem neuen Leben.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

David Pavel
Vor 4 Monate

Hello,

We're excited to inform you that "nlp-gedankenland.com" is now available for purchase. This domain could be a valuable asset for your online presence. To learn more and express your interest, click on the link below:

https://domainlions.com/domains/nlp-gedankenland.com?id=1dof

Visit our website for comprehensive domain information, or reply to this email for any questions or assistance. We're here to make this process as seamless as possible.

Kind regards,
David Pavel

--
Domain Lions LLC
T: +1 661 505 9573